Ausschreibung für die Teilnahme an der Gruppenausstellung

 

„Meine Mutter, Deine Mutter“

12.-19.03.2021

 

Wir alle haben eine Mutter, die uns auf diese Welt verholfen hat. Manche von uns wer-den von ihr liebevoll umsorgt und erleben dieses Glück als selbstverständlich. Andere sehnen sich nach dieser Fürsorge und suchen diese Gefühle in Ersatzfiguren, wie z. B. in der älteren Schwester, der Tante, der Oma usw.

In der Ausstellung „Meine Mutter, Deine Mutter“ sollen die verschiedenen Aspekte der Wahrnehmung einer Frau dargestellt werden, die sehr oft nicht als Mutterfigur empfunden wird – auch wenn sie tatsächlich selbst eine ist.

Ob Ur-Mutter, Große Göttin, Mutter Erde, Mutter Gottes, Gebierende, Ehefrau, Alleinerzieherin, Stiefmutter, Schwiegermutter, Großmutter, Witwe, Liebhaberin, Hure, Nonne, Beschützerin, Rächerin oder Zerstörerin – sie alle sind Sinnbilder für die stärkste Emotion: die Mutterliebe – und zwar ausschließlich der eigenen Mutter…

Das erklärt auch warum es die größte Beleidigung in vielen Kulturkreisen ist, die der Entehrung der Mutter. Auch diesen Perspektivenwechsel sollen die KünstlerInnen und Künstler einnehmen, um eine möglichst vielfältige Darstellung zu ermöglichen.


Für diese Gruppenausstellung werden Kunstwerke aus den Bereichen der Malerei, Collage, Mixed-Media, Grafik und der Fotografie gesucht, die dieses Thema aufgreifen und sich auf unterschiedlichen Ebenen damit auseinandersetzen.
Angesprochen werden in Österreich lebende junge und aufstrebende, so wie bereits etablierte KünstlerInnen, mit und ohne künstlerischer Ausbildung.

 

Anmeldung: 

  • ausgefülltes Anmeldeformular Anmeldung Meine Mutter, Deine Mutter
  • Foto von 1-2 Kunstwerken als JPG-Datei
  • kurzes Statement zum Kunstwerk (Word-Datei, max. 100 Wörter)
  • Kurzbiografie (Word-Datei, max. 100 Wörter)

Das Kunstwerk darf in der Breite max. 85 cm sein – inkl. eventueller Rahmen!

Das Herstellungsjahr des Werkes ist für die Auswahl nicht relevant.

 

Alle benötigten Dateien sind bis spätestens 21.02.2021, 24:00 Uhr an die E-Mail office@pantoart.at zu übermitteln.

 

Die Benachrichtigung ob und welches Kunstwerk für die Ausstellung ausgesucht wurde erfolgt per E-Mail am 28.02.2021.  



CALL FOR ARTISTS
 pantoART Atelier und Galerie

 

Ausschreibung für die Teilnahme an der Gruppenausstellung

 

„Hinter der Maske“

12.-19.02.2021

 

Die Maßnahmen gegen die COVID-19-Pandemie haben in der Wiener Ball-Landschaft große Lücken erzeugt und auch die Faschingstradition in Ruhemodus versetzt. Jedoch ist paradoxerweise durch diese Umstände das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Maske) im Alltag zur „Normalität“ geworden und hat somit auch unser Verhalten verändert. Die Ausstellung „Hinter der Maske“ soll den Reiz, die Lust, die Tradition und die Freiwilligkeit sich hinter einer Maske zu verbergen, dem einer gesetzlichen Verpflichtung gegenüberstellen. Welche Ängste und welche Abwehrmechanismen entstehen können und ob Spaß und Humor dabei völlig in den Hintergrund verschwinden – das soll von künstlerischer Seite in dieser Ausstellung beleuchtet werden.


Für diese Gruppenausstellung werden Kunstwerke aus den Bereichen der Malerei, Collage, Mixed-Media, Grafik und der Fotografie gesucht, die dieses Thema aufgreifen und sich auf unterschiedlichen Ebenen damit auseinandersetzen.
Angesprochen werden in Österreich lebende junge und aufstrebende, so wie bereits etablierte KünstlerInnen, mit und ohne künstlerischer Ausbildung.

Anmeldung: 

  • ausgefülltes Anmeldeformular Anmeldung Hinter der Maske
  • Foto von 1-2 Kunstwerken als JPG-Datei
  • kurzes Statement zum Kunstwerk (Word-Datei, max. 100 Wörter)
  • Kurzbiografie (Word-Datei, max. 100 Wörter)

Das Kunstwerk darf in der Breite max. 85 cm sein – inkl. eventueller Rahmen!

Das Herstellungsjahr des Werkes ist für die Auswahl nicht relevant.


Alle benötigten Dateien sind bis spätestens 10.01.2021, 24:00 Uhr an die E-Mail office@pantoart.at zu übermitteln.

Die Benachrichtigung ob und welches Kunstwerk für die Ausstellung ausgesucht wurde erfolgt per E-Mail am 18.01.2021.